Alabaster Regallampen für das ganz besondere Licht

Der Schein einer Lampe aus Alabaster ist immer etwas Besonderes. Er ist angenehm für die Augen, leicht diffus und verbreitet im Raum eine angenehme und beruhigende Stimmung. Das Licht aus Alabaster Regallampen erhellt jedes Zimmer auf eine angenehme Art.

Licht aus Alabaster Lampen – schon die Ägypter liebten es

Alabaster ist ein Naturmaterial. Es hat eine leichte Ähnlichkeit mit Marmor, ist aber wesentlich weicher und kann deshalb auch einfacher bearbeitet und geformt werden. Alabaster ist so weich, dass es auch vom Wetter geformt werden würde – deshalb wurde das Material bereits im Altertum ausschließlich für Innenräume verwendet.

Wenn es dünn geschnitten ist, wird es fast so lichtdurchlässig wie Milchglas. Deshalb wurde es lange in maurischen Burgen als Fensterglas verwendet. Aber auch schon die alten Ägypter wussten das Besondere an Alabaster zu schätzen und verwendeten das Material für kleine Öllampen. Die Pharaonen bauten Alabaster gezielt ab und ließen es ihren Kunsthandwerkern zukommen. Der Lichtschein einer modernen Alabasterlampe kann also durchaus der gleiche sein, der einst in ägyptischen Palästen leuchtete.

Die Herkunft des Wortes „Alabaster“ war lange Zeit ein Rätsel. Inzwischen geht man jedoch davon aus, dass es auf die oberägyptische Stadt Alabstron Polis zurückzuführen ist, in deren Nähe die Pharaonen das Material abbauen ließen.

UNSERE EMPFEHLUNGEN FÜR ALABASTER REGALLAMPEN

Alabaster – ein individuelles Material

Alabaster Da Alabaster ein reines Naturmaterial ist, gleicht keine Lampe der anderen. Selbst dann, wenn das Alabaster geformt ist und eine Serie von modernen Regallampen entworfen und produziert wird, ist jede Lampe ein Unikat. Kein Stück Alabaster gleicht dem anderen – die Musterung, die Färbung und damit auch der Lichtschein werden bei jeder Lampe individuell ausfallen.

Wenn du dir eine Alabaster Regallampe kaufst, wirst du deshalb immer im Besitz einer ganz persönlichen Lampe sein, die nur dir gehört und in dieser Form nur in deinen Räumen leuchten kann. Auffallend an Alabaster ist, dass der Anblick des Materials jeden in den Bann zieht. Jeder wird eine Alabaster Regallampe staunend und bewundernd betrachten. Sie löst immer positive Empfindungen und Stimmungen aus. Eine Alabaster Regallampe beruhigt und stimuliert gleichzeitig.

Alabaster ist – chemisch gesehen – Calciumsulfat, das beim Verdunsten von Salzseen entstand. Es ist ein Wärmeleiter und fühlt sich immer warm und behaglich an. Die Schönheit von Alabaster ist deshalb auch von dieser warmen Ausstrahlung geprägt. Bis in die Neuzeit galt es als Schönheitsideal, wenn Frauen eine „Haut wie Alabaster“ besaßen.

Alabaster Regallampen und Feng-Shui

Durch die Besonderheiten des Materials werden Lampen aus Alabaster auch oft nach Feng-Shui-Prinzipien eingesetzt. Bei Feng-Shui ist es wichtig, dass alle Energien in einem Raum in Harmonie sind und richtig fließen können. Wenn sich die Energie staut, muss für Abhilfe gesorgt werden. Hier kommen dann die Alabaster Regallampen ins Spiel, da sie nicht nur Licht verbreiten, sondern natürliches Tageslicht auch reflektieren. Die Energie bleibt nicht verstört an der Wand hängen – sie trifft auf die Alabaster Regallampe, wird reflektiert und kann ungebremst weiter durch die Räume strömen. Alabaster gilt dank seiner Transparenz als Symbol der Reinheit. Wer sich laut Feng-Shui mit Alabaster umgibt, verstärkt deshalb sein Kraftfeld und sorgt dafür, dass die Räume die Behaglichkeit und die Reinheit ausstrahlen, die für das Wohlbefinden jedes Menschen wichtig sind.

Das beruhigende Licht für die Räume der Ruhe

Da das Licht von Alabaster Regallampen zwar hell, aber trotzdem diffus und beruhigend ist, werden sie auch gerne in ganz besonderen Räumen aufgestellt. Alabasterlampen verschönern zwar jeden Wohnbereich, erreichen aber ihre volle Wirkung in den Räumen, in denen es um Ruhe und Entspannung geht. Deshalb sind sie auch bei stillenden Müttern sehr beliebt. Eine Alabaster Regallampe neben dem Sessel beruhigen Mutter und Kind, und das Licht erhellt in der Nacht den Raum ohne dabei den Tag vorzuspiegeln und das Baby unnötig zu wecken. Moderne Designer haben das Phänomen entdeckt.

Inzwischen gibt es eine Reihe von Alabaster Lampen, die sogar in ihrer Form an den Mond erinnern und in der Nacht ähnliches Licht spenden, wie der Erdtrabant am Himmel. Alabaster Regallampen sind jedoch nicht nur im Mutter-Kind-Bereich die ideale Beleuchtung, sondern für alle Schlaf- und Ruheräume geeignet. Sie erhellen in der Nacht das Zimmer, ohne dabei ein störendes Element zu sein. Es ist so, als würde man nach dem Aufwachen kurz den Mond anknipsen. Der Mensch kann sich mit diesem Licht in der Dunkelheit orientieren, ohne dass der Schlaf-Wach-Rhythmus gestört wird.

EINIGE ALABASTER REGALLAMPEN IN DER ÜBERSICHT

Farbe und Design von Alabaster Regallampen

Alabaster Regallampe CremefarbenAlabaster kann die unterschiedlichsten Farbtönungen haben – die Spanne geht von einem klaren Weiß über Milchweiß bis hin zu Beige- und Ockertönen. Die Farbtöne von Alabaster sind kategorisiert.

Bei weißem und sehr hellem Alabaster spricht man von „Creme“, bei dunklem Alabaster von „Terra“ wie Erde. Die Helligkeit einer Lampe ist davon abhängig, welcher Farbton gewählt wird.

Für Räume, in denen die Regallampe ausschließlich Akzente setzen soll, empfiehlt sich „Terra“. Falls die Lampe jedoch so hell sein soll, dass z. B. das Lesen eines Buchs möglich wird, dann empfiehlt sich auf jeden Fall „Creme“.

Alabaster war während der Belle Epoque sehr beliebt, und viele Formen erinnern heute noch an jene Zeit. Diese Lampen sind in der Art des Jugendstils geformt und haben oft Kelche, die an Tulpen oder Blüten erinnern. Da Alabaster aber auch im Orient immer sehr beliebt war, versprühen andere Alabaster Regallampen den Zauber von 1001 Nacht. Dann ist der Alabaster von orientalischen Ornamenten umgeben oder so geschnitzt und geformt, dass er an die Lampen eines ägyptischen Palastes erinnert.

Auch moderne Designer lassen sich gerne von diesen beiden Haupttrends in der Welt des Alabasters inspirieren. Moderne Alabaster Regallampen erinnern deshalb nicht selten an die Belle Epoque oder an den Orient. In den letzten Jahren haben sich aber viele Designer von diesen historischen Vorgaben befreit und dem Alabaster in ihren Lampen ein neues und zeitgemäßes Äußeres verliehen.

Alabaster Regallampen können heute an den Mond erinnern, oder als glatte, diskrete Röhren erscheinen. Es gibt auch Lampen, die wie Tüten geformt sind, und welche, die an Schalen erinnern. Viele Designer nehmen auch die natürliche Form des Alabasters als Ausgangspunkt und formen ihre Lampen wie Steine oder Geröll. Fest steht, dass es heute für jeden Geschmack und für jedes Ambiente die passende Lampe aus Alabaster gibt.

 

Teaser Alabaster Regallampen kaufen