Alabaster Duftlampen: Wohlgerüche mit Stil Alabaster Duftlampen einfach schön

Der leicht transparentes Alabaster eignet sich wie kein zweites Material für die Herstellung von Duftlampen. Alabastergestein besitzt die Eleganz, nicht aber das Gewicht und die Undurchdringlichkeit des Marmors. Während sich Marmor bei Berührung als kaltes Gestein erweist, hat der Alabaster eine warme Ausstrahlung. Diese ist nicht nur gefühlt, sondern auch tatsächlich vorhanden.

Vor allem aber hat der Alabaster wegen seiner Eigenschaften seit jeher einen Hauch von Spiritualität mit sich getragen. Das hat vor allem mit seinem zauberhaften Schimmer bei verschiedenen Lichtverhältnissen zu tun. Transparenz und Transzendenz sind vielleicht nicht so weit voneinander entfernt, wie man meint.

Gedanken über das Wohlfühlen

Dem Alabaster schrieb man wegen seiner fein schimmernden Oberfläche immer zu, besonders edel zu sein. Frauen hielten es im 18. und 19. Jahrhundert für erstrebenswert, eine Haut wie Alabaster zu haben. Das damalige Schönheitsideal meinte damit eine besonders helle, makellose und feinporige Haut. Daher mischte man sogar Alabasterstaub unter die Kosmetika der Damen. Schönheit ist den Damen auch heute noch wichtig. Wer es sich leisten kann, gönnt sich so oft wie möglich ein paar Wellness-Einheiten. Dafür muss man gar nicht immer in ein luxuriöses Spa reisen. Sie können sich stattdessen auch Zuhause ein Entspannungsbad mit Blütenessenzen gönnen und dazu zwei Alabaster Duftlampen im Raum postieren. Die Mischung aus betörenden Düften und dem warmen Licht, das durch den Alabaster schimmert, verführt Stressgeplagte zum entspannten Träumen. Sich in sich selbst wohlzufühlen, ist nicht erst im Alter wichtig. Je früher man im Einklang mit sich selbst ist, desto harmonischer verläuft das Leben.

Weiße Alabaster Duftlampen können zeitlos schlicht wirken. Das passt sehr gut zu modernen Designermöbeln. Selbst schlichte Alabaster Duftlampen können dennoch großen Zauber entfalten. Wenn auf einer runden Alabasterröhre ein Glasteller mit Wasser und Duftöl schwebt, fungiert die Alabaster Duftlampe zugleich als stilvolle Tischlampe und als Duftlampe. Sie fällt erst ins Auge, wenn das warme Licht im Inneren durch ihre Wände schimmert. Der Alabaster kann auch blassrosa, gelblich oder bläulich schimmern. Es gibt auch Alabastersorten, die eine intensivere Färbung aufweisen. Je nach Geschmack kann eine Duftlampe aus Alabaster also auch auffälliger gestaltet und von der Natur ungewöhnlicher eingefärbt worden sein. Damit passen solche Duftlampen perfekt zu rustikaleren Einrichtungsstilen – beispielsweise zu skandinavischen Holzmöbeln oder Landhausmöbeln (Internettipp www.freude-am-landhausstil.de dort finden Sie alles zum Thema Landhausstil). Die Natur hat dafür gesorgt, dass es viele unterschiedlich wirkende Alabasterqualitäten gibt, sodass jeder seine favorisierte Duftlampe entdecken kann.

UNSERE EMPFEHLUNGEN FÜR ALABASTER DUFTLAMPEN

Alabaster als Grundlage einer Duftlampe

Alabaster eignet sich auch deswegen so gut für die Fertigung von Duftlampen, weil das Gestein leicht zu bearbeiten ist. Es wird sanft durch eine eingehängte Glühbirne erwärmt. Das Alabastergestein wird in Knollenform in der Erde gefunden. Es besteht weitgehend aus Kalk. Man kann poliertes und dünn geschliffenes Alabaster statt der gewohnten bunten Glasscheiben sogar als Kirchenfenster einsetzen. Dass hindurchschimmernde Licht erzeugt dann eine Wirkung ähnlich dem Milchglas, nur viel schöner. Das Licht wird abgemildert und gleichmäßig zerstreut. Dabei werden die Einschlüsse und Adern im Alabaster erkennbar. Ähnlich geschieht es in einer Duftlampe aus Alabaster. Das durchschimmernde Gestein wird daher gerne für Windlichter, Kleinskulpturen und Duftlampen verwendet – auch, weil es nur selten große Alabasterknollen zu finden gibt. Die Anmutung von Kunstwerken können Alabaster Duftlampen in jedem Fall haben.

Der erste Künstler, der für die künstlerische Gestaltung des Alabastergesteins sorgt, ist die Natur selbst. Jede Alabasterknolle ist ein Unikat. Sie hat spezifische Eigenschaften und weist individuelle Maserungen und Einschlüsse auf. Wenn ein irdischer Künstler ein Stück Alabaster in die Hand bekommt, entscheidet er aufgrund der Qualitäten des Gesteins, was er daraus fertigen möchte. Die cremefarbenen oder weißen Alabaster-Qualitäten werden heutzutage gerne zu Alabaster Duftlampen verarbeitet. Duftlampen kennt man schon seit Langem.

Ihre Bedeutung hat sich jedoch mit dem Wellnesstrend und der Aromatherapie vervielfacht. Zu Recht. In unserer multimedialen Welt benötigen die Menschen kleine Erholungsoasen, um dem Stress des Alltagslebens wenigstens stundenweise zu entgehen. Statt sich vom Fernseher mit einem schlechten TV-Programm berieseln zu lassen, ziehen viele Menschen es vor, ein gutes Buch zur Hand zu nehmen und ihre Alabaster Duftlampen anzumachen.

WEITERE ALABASTER DUFTLAMPEN

Der betörende Duft aus einer Alabaster Duftlampe

Alabaster DuftlampeNach und nach verbreitet sich ein angenehmer Duft im Raum, der die Sinne betört. Der Alabaster erwärmt sich durch ein Teelicht oder eine eingehängte Energiesparlampe mit der Zeit. Durch die Wärme der Lichtquelle kann sich auch das ätherische Öl in der Wasserschale erwärmen und im Raum verteilen. Dass die dünnwandigen Alabaster Duftlampen sogar mit Energiesparlampen funktionieren, ist einmalig. Nur der Alabaster ist dafür geeignet. Mit einem kalten LED-Licht funktioniert es aber leider nicht.

Es hat meist einen bläulich-weißlichen Schimmer, der auch der Stimmung der Alabasterlampe Abbruch täte. Je nachdem, welches Duftöl Sie ausgewählt haben, beeinflussen Sie die Stimmung im Raum. Sie können belebende oder beruhigende, reinigende oder klärende Duftessenzen wählen.

Auch bei Erkältung, Kopfschmerzen oder anderen gesundheitsbedingten Missempfindungen können Alabaster Duftlampen hilfreich sein. In diesem Fall befüllen Sie die Glasschale mit einem ätherischen Duftöl, das die Atemwege befreit oder seelische Blockaden löst. Bücher über Aromatherapie klären die Interessenten solcher Wellness-Strategien darüber auf, welche Wirkungen verschiedene ätherische Öle über eine Duftlampe entfalten können.

So kann jeder mit wenigen Tropfen eines ätherischen Öls selbst definieren, ob er seinen Stresspegel herunterfahren möchte oder nach einem Tiefschlag seelischen Auftrieb benötigt.

Alabaster Duftlampen stellen so gesehen einen der preisgünstigsten Wege dar, etwas für sein Wohlbefinden zu tun. Sie können mit Fug und Recht als Wellness-Geräte eingeordnet werden. Eine größere Duftlampe aus Alabaster hat allerdings ihren Preis. Oftmals wird sie mit einem Verdunstereinsatz aus hitzeresistentem Spezial-Laborglas geliefert. Der Alabaster kann nicht maschinell verarbeitet werden. Er muss daher von Hand bearbeitet werden.

Das Schleifen und Polieren des Alabasters kostet Zeit und muss mit Vorsicht ausgeführt werden. Belohnt werden Sie mit einem Unikat, das Ihnen nicht nur wegen seines sanften Lichts ans Herz wachsen wird. Ob Sie dabei eine Kugelform, einen Kubus, eine Kelchform oder eine schlanke Röhre aus Alabaster erwerben möchten, bleibt ihrem persönlichen Geschmack überlassen. Sie finden elektrisch betriebene Alabaster Duftlampen ebenso wie solche, in die man ein Teelicht einstellen kann. Der ideale Ort zum Aufstellen einer Duftlampe ist ein schöner Tisch oder ein Platz im Bücherregal. Auch auf dem Fensterbrett ist Ihre Duftlampe gut untergebracht.

 

Teaser Alabaster Duftlampen kaufen